Ihr Themavom 22.10 – 29.10.2021   zum Artikel

Mann bei Fenstersturz lebensgefährlich verletzt

➚ stuttgarter-zeitung.de | 25.10.2021 | 11:05

Stuttgart - Ein 36-jähriger Mann ist am Sonntagvormittag bei einem Fenstersturz lebensgefährlich verletzt worden . Der Bewohner einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung wurde nach Angaben der ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Englisch lernen ohne Maske

➚ stuttgarter-zeitung.de | 28.10.2021 | 06:28
Die Volkshochschule Unteres Remstal bietet nun dank des 2-G-Modells einzelne Kurse ohne Maskenpflicht an. Was halten Dozenten und Teilnehmende davon?


Die Bürotür steht immer offen

➚ stuttgarter-zeitung.de | 27.10.2021 | 13:13
Die Sozialpädagogin Elisabeth Blank leitet das neue Fellbacher Stadtteil- und Familienzentrum. Dort soll es um Austausch, Vernetzung und Beratung gehen.


Ein Abschied mit Wehmut

➚ stuttgarter-zeitung.de | 26.10.2021 | 14:58
Noch wenige Tage ist Matthias Klopfer Oberbürgermeister von Schorndorf, dann tritt er sein Amt in Esslingen an. Im Rückblick berichtet er von seinem größten Erfolg.


Badenixe, im Tanga, Bikini – Atoll!

➚ stuttgarter-zeitung.de | 26.10.2021 | 14:58
Beim Namenswettbewerb für die künftigen Straßen im alten Freibadareal zeigen die Fellbacherinnen und Fellbacher, was sie drauf haben. Einige Ideen hat die Stadt aber bereits vom Sprungturm geschubst.


Missglücktes Überholmanöver fordert zwei Verletzte

➚ stuttgarter-zeitung.de | 25.10.2021 | 21:54
Ein 74 Jahre alter Autofahrer will ein Fahrzeug überholen, das nach rechts abbiegt. Dabei übersieht er eine 25-jährige Autofahrerin, die ihm entgegenkommt. Beide Autos kollidieren frontal.


Viele Gäste, aber kein Gedränge

➚ stuttgarter-zeitung.de | 25.10.2021 | 18:40
Strahlende Gesichter bei der Messe „Speis und Trank“ in Fellbach: Sowohl die Ausstellerinnen und Aussteller als auch die Kundschaft sind zufrieden. Das reduzierte Konzept geht auf.


Bittenfelder Äpfel statt Betonklötze

➚ stuttgarter-zeitung.de | 25.10.2021 | 12:42
Lärm, Gestank und Schadstoffe: Niemand will ein Kompostwerk oder eine Müllverbrennung vor der Tür. In Schwaikheim sollte es das geben, doch Bürgerinnen und Bürger haben für die Streuobstwiesen gekämpft.