Ihr Themavom 22.09 – 27.09.2021   zum Artikel

432 Millionen Dollar gewonnen: Glückslos aus Pizzabude

➚ stuttgarter-zeitung.de | 22.09.2021 | 19:19

New York - Ein Lottoschein aus einer Pizzabude mitten in Manhattan hat einem Glückspilz einen Gewinn von 432 Millionen Dollar (etwa 370 Millionen Euro) beschert. Der Schein habe als einziger alle ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

R. Kelly im Missbrauchsprozess schuldig gesprochen

➚ rtl.de | 27.09.2021 | 22:07
Geschworene befinden R. Kelly für schuldig. Im Missbrauchsprozess gegen R. Kelly haben die Geschworenen den früheren Pop-Superstar für schuldig befunden. Das verkündeten sie am Montag an einem ...


Musiker R. Kelly wegen sexuellen Missbrauchs schuldig gesprochen

➚ rp-online.de | 27.09.2021 | 21:50
New York Der US-Musiker R. Kelly ist in einem Prozess um sexuellen Missbrauch schuldig gesprochen worden. Das Straßmaß gegen den 54-Jährigen wird zu einem späteren Zeitpunkt verkündet.


Missbrauchsprozess gegen Ex-Superstar R. Kelly auf der Zielgeraden

➚ rp-online.de | 24.09.2021 | 10:25
New York Lange hat der einstige Pop-Superstar R. Kelly Missbrauchsvorwürfe gegen sich zurückgewiesen, nun wurden sie vor einem Gericht in New York noch einmal detailliert vorgetragen. Nach den ...


Prozess gegen Ex-Superstar R. Kelly auf der Zielgeraden

➚ stuttgarter-zeitung.de | 24.09.2021 | 05:01
Lange hat der einstige Pop-Superstar R. Kelly Missbrauchsvorwürfe gegen sich zurückgewiesen, nun wurden sie vor einem Gericht in New York detailliert vorgetragen. Nun muss die Jury entscheiden.


Schlussplädoyers im Missbrauchsprozess gegen R. Kelly begonnen

➚ rp-online.de | 23.09.2021 | 07:47
New York Im Prozess gegen den wegen sexuellen Missbrauchs angeklagten R'n'B-Star R. Kelly haben die Schlussplädoyers begonnen. Die Staatsanwältin sagte dabei unter anderem, dass der Sänger „Lügen, ...


Missbrauchsprozess: R. Kelly will nicht aussagen

➚ stuttgarter-zeitung.de | 22.09.2021 | 21:16
Die Entscheidung im Missbrauchsprozess rückt näher. R. Kelly will sich zu den Vorwürfen allerdings nicht äußern.