Ihr Themavom 20.09 – 27.09.2021   zum Artikel

Österreich führt 3G-Regel für Skipisten ein

➚ stuttgarter-zeitung.de | 20.09.2021 | 13:13

Wien - In Österreich gilt in der kommenden Wintersportsaison auf den Skipisten die sogenannte 3G-Regel. Seilbahnbetreiber dürfen nur gegen Covid-19 Geimpfte, Getestete oder Genesene befördern, wie ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 432 Todesfälle

➚ fuldainfo.de | 27.09.2021 | 04:59
Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Montagmorgen vorläufig 3.022 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 19,1 Prozent oder 714 Fälle weniger als am Montagmorgen vor einer Woche. Die ...


Stiko empfiehlt parallele Corona-und Grippeimpfung

➚ stuttgarter-zeitung.de | 24.09.2021 | 16:12
Wer in diesem Herbst gegen Corona geimpft wird, der kann sich laut Empfehlung der Stiko direkt am gleichen Tag auch gegen Grippe impfen lassen - aus medizinischer Sicht sei das unbedenklich.


Studie: Corona hat Solo-Selbstständige hart getroffen

➚ stuttgarter-zeitung.de | 21.09.2021 | 12:48
Wer selbstständig ist, hat infolge der Pandemie oft besonders wenig Einkommen erzielt. Zudem sei auch die soziale Absicherung, insbesondere der Solo-Selbstständigen, nicht gewährleistet, so eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung.


3G-Regel und Nachteile für Ungeimpfte auf Österreichs Skipisten

➚ rp-online.de | 20.09.2021 | 19:22
Wien Urlaub im Schnee ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Alpenland. Im vorigen Winter musste ein Totalausfall verbucht werden. Nun soll ein Stufenplan die nächste Saison retten.


Haltbarkeit von 100 Millionen Corona-Impfdosen läuft bald ab

➚ stuttgarter-zeitung.de | 20.09.2021 | 13:13
Das Thema Verteilungsgerechtigkeit ist schon seit dem Beginn der Impfkampagne gegen das Coronavirus ein Thema. Nun wird es noch wichtiger: Die Haltbarkeit von rund 100 Millionen Impfdosen läuft bald ab.


Corona-Effekt: Zahl der Verkehrsunfälle von Kindern gesunken

➚ stuttgarter-zeitung.de | 20.09.2021 | 09:35
Geschlossene Schulen und Freizeiteinrichtungen: Die Folgen der Pandemie haben im vergangenen Jahr dafür gesorgt, dass weniger Kinder als sonst im Straßenverkehr verletzt oder getötet wurden.