Ihr Themavom 16.09 – 19.04.2019   zum Artikel

Dieser Ex-Gouverneur will Trump Kandidatur der Republikaner streitig machen

➚ hersfelder-zeitung.de | 16.04.2019 | 07:36

Weld sagte am Montag, es wäre eine „politische Tragödie“, wenn Trump 2020 wiedergewählt und weitere vier Jahre im Amt bleiben würde. „Ich hätte Angst um die Republik.“ Der Ex-Gouverneur warf dem ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Donald Trump schießt heftig gegen Sanders und Biden

➚ hersfelder-zeitung.de | 18.04.2019 | 07:36
Auch für Donald Trump beginnt der Wahlkampf für die Präsidentenwahl 2020 in den USA. Mit markigen Worten schoss er jetzt gegen zwei mögliche Gegenkandidaten.


Trump legt Veto gegen Resolution für Ende von US-Militärhilfe im Jemen ein

➚ maz-online.de | 17.04.2019 | 08:11
Donald Trump pflegt ein enges Verhältnis zu Saudi-Arabien. Im zweiten Veto seiner Amtszeit setzte er nun durch, dass die US-Militärhilfe für die saudisch geführte Militärkoalition im Jemen-Konflikt ...


Jemen : Trump blockt Resolution zu Militärhilfe

➚ berliner-zeitung.de | 17.04.2019 | 05:57
Washington - US-Präsident Donald Trump hat sein Veto gegen eine Resolution des Kongresses eingelegt, die der US-Hilfe für die Militäroperation im Jemen unter Führung Saudi-Arabiens ein Ende setzen ...


Linker US-Präsidentschaftsbewerber Sanders jetzt Millionär

➚ berliner-zeitung.de | 16.04.2019 | 15:39
Washington - Der Anwärter auf die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten, Bernie Sanders (77), ist durch einen Bestseller zum Millionär geworden. Der Senator veröffentlichte Steuererklärungen, ...


Erster Republikaner will 2020 gegen Trump antreten

➚ stuttgarter-zeitung.de | 16.04.2019 | 12:18
Der frühere Gouverneur des US-Bundesstaats Massachusetts, Bill Weld, will Präsident Donald Trump die Kandidatur der Republikaner bei der Wahl 2020 streitig machen.


Trump hat den ersten Gegenkandidaten aus den eigenen Reihen – das ist er

➚ maz-online.de | 16.04.2019 | 08:06
Über den derzeitigen US-Präsidenten Donald Trump hat Bill Weld nichts Gutes zu sagen – obwohl die beiden derselben Partei angehören. Es wäre eine „politische Tragödie“, wenn Trump 2020 wiedergewählt ...