Ihr Themavom 13.04 – 18.04.2018   zum Artikel

Horitzky denkt nicht an Rücktritt

➚ express.de | 16.04.2018 | 20:38

Köln - Im Skandal um das Flüchtlingshotel von CDU-Politikerin Andrea Horitzky (57) wird nun auch die Staatsanwaltschaft tätig: Nachdem mehrere Strafanzeigen eingegangen sind, prüft die Behörde ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Steuergelder verschwendet? Bezirksregierung schaltet sich ein

➚ express.de | 18.04.2018 | 15:42
Köln - In den Skandal um die Flüchtlingsunterbringung in Hotels schaltet sich jetzt auch die Kölner Bezirksregierung ein. „Wir haben von der Kölner Stadtverwaltung einen ausführlichen Bericht ...


Stadt Köln: Wir sind nicht an Horitzky herangetreten

➚ express.de | 18.04.2018 | 07:22
Köln - Eine Presseinformation des Anwalts von CDU-Politikerin Andrea Horitzky sorgt für Irritationen. Christian-Oliver Moser hatte erklärt, dass nicht Andrea Horitzky der Stadt Köln ihr „Hotel zum ...


Streit um Hotelvertrag - CDU-Politikerin weist Vorwürfe zurück

➚ rp-online.de | 17.04.2018 | 12:37
Die Stadt Köln soll Flüchtlinge über einen millionenschweren Vertrag im Hotel einer CDU-Politikerin untergebracht haben. Die Anwälte der Politikerin weisen alle Vorwürfe zurück: Die Initiative sei von der Stadt ausgegangen.


Horitzky will nicht abtreten – CDU zieht Notlösung in Betracht

➚ express.de | 17.04.2018 | 00:01
Köln - Köln Im Skandal um das Flüchtlingshotel von CDU-Politikerin Andrea Horitzky (57) wird nun auch die Staatsanwaltschaft tätig: Nachdem mehrere Strafanzeigen eingegangen sind, prüft die Behörde ...


Köln: Streit um Hotelvertrag: Politikerin weist Vorwürfe zurück

➚ focus.de | 16.04.2018 | 20:13
Inhalt bereitgestellt von Im Streit um die Unterbringung Geflüchteter in einem Kölner Hotel einer CDU-Politikerin haben deren Anwälte Vorwürfe zurückgewiesen und vor einer Hetzkampagne gewarnt. „Die ...


Köln: Reker zu Flüchtlingen in Hotels: Regeln der Stadt prüfen

➚ focus.de | 13.04.2018 | 13:03
Inhalt bereitgestellt von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) will alle Verfahren zur millionenschweren Unterbringung von Flüchtlingen in Hotels der Domstadt üb erprüfen lassen. ...


Ärger um Flüchtlinge in Hotel - Reker verspricht Aufklärung

➚ rp-online.de | 13.04.2018 | 12:37
Die Stadt Köln soll Flüchtlinge über einen millionenschweren Vertrag im Hotel einer CDU-Politikern untergebracht haben. Nach viel Kritik verspricht Oberbürgermeisterin Reker Aufklärung in dem Fall.