Ihr Themavom 23.05 – 17.01.2017   zum Artikel

Deutsche Männer-Staffel Dritter in Ruhpolding

➚ berliner-zeitung.de | 11.01.2017 | 16:18

Ruhpolding - Nach der grandiosen Aufholjagd wurde die deutsche Biathlon-Staffel in Ruhpolding frenetisch gefeiert. Trotz einer Strafrunde von Startläufer Erik Lesser schaffte es die deutschen Männer ...

Foto: dpa
Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Peiffer und Schempp beim Sprint knapp am Podest vorbei

➚ berliner-zeitung.de | 13.01.2017 | 16:52
Ruhpolding - Arnd Peiffer und Simon Schempp sind beim Heim-Weltcup nur knapp am Podest vorbeigelaufen, haben aber allerbeste Chancen auf ein grandioses Biathlon-Finale in Ruhpolding. Beim 56. ...


Peiffer sprintet in Ruhpolding auf Rang vier

➚ nachrichten.de | 13.01.2017 | 16:11
Die deutschen Biathleten haben beim Heim-Weltcup in Ruhpolding im Sprint die Podestplätze verpasst. Beim 56. Weltcupsieg von Martin Fourcade lief Arnd Peiffer auf Rang vier, eine Sekunde vor Oberhof-Massenstartsieger Simon Schempp. Peiffer blieb fehlerfrei und hatte 51,8 Sekunden Rückstand auf den Franzosen Fourcade, der mit seinem neunten Sieg im zwölften Saisonrennen die Führung im Gesamtweltcup ausbaute. Schempp schoss einen Fehler. Beide haben nach ihren starken Auftritten gute Aussichten in der Verfolgung am 15. Januar. Zweiter wurde der ebenfalls fehlerfrei gebliebene Österreicher Julian Eberhard (+ 18 Sekunden) vor dem Norweger Emil Hegle Svendsen (1 Fehler/+ 39,7 Sekunden). Matthias Bischl (0/+ 1:04,0) wurde 16., Benedikt Doll (3/+ 1:08,3 Minuten) 20. und der Oberhof-Zweite Lesser (2/+ 1:13,6) 27.


Biathlon: Dahlmeier hofft in Ruhpolding auf Rückkehr ins Gelbe Trikot

➚ focus.de | 13.01.2017 | 13:52
Biathlon-Überfliegerin Laura Dahlmeier hofft beim Heim-Weltcup in Ruhpolding auf die Rückkehr ins Gelbe Trikot der Führenden im Gesamtweltcup.


Preuß wieder da - Freund Schempp hat „gut zugeredet”

➚ berliner-zeitung.de | 13.01.2017 | 11:35
Ruhpolding - Vor allem der Zuspruch ihres Freundes Simon Schempp hat Franziska Preuß über die schwere Zeit gebracht. „Er hat ja letztes Jahr auch die Erfahrungen machen müssen. Das tut dann schon ...


Deutsche Damen-Staffel mit Triumph in Ruhpolding

➚ berliner-zeitung.de | 12.01.2017 | 16:31
Ruhpolding - Zweites Staffel-Rennen, zweiter Sieg: Dank eines phänomenalen Schlussspurts von Laura Dahlmeier haben die deutschen Biathletinnen auch beim Heim-Weltcup in Ruhpolding triumphiert. Die ...


Dahlmeier sei Dank: DSV-Staffel gewinnt auch in Ruhpolding

➚ hersfelder-zeitung.de | 12.01.2017 | 16:24
Ruhpolding - Die deutschen Biathletinnen haben beim Heim-Weltcup in Ruhpolding die Staffel gewonnen und damit ihren zweiten Saisonsieg gefeiert.


Deutsche Damen-Staffel mit Triumph in Ruhpolding

➚ nachrichten.de | 12.01.2017 | 16:18
Zweites Staffel-Rennen, zweiter Sieg: Dank eines phänomenalen Schlussspurts von Laura Dahlmeier haben die deutschen Biathletinnen auch beim Heim-Weltcup in Ruhpolding triumphiert. Die Damen-Staffel wird damit immer mehr zum WM-Topfavoriten. «Damit kann ich leben», sagte Damen-Bundestrainer Gerald Hönig. «Das war eine ganz tolle Team-Leistung.» Mit «Oh, wie ist das schön»-Sprechchören wurden die vier Skijägerinnen von den 12 000 Zuschauern in der ChiemgauArena gefeiert. «Die Beine brennen. Ich habe mir nur gedacht, gib alles, gib alles. Dann schreien noch die Zuschauer, das beflügelt schon», sagte die strahlende Dahlmeier nach ihrem Siegspurt. Zusammen mit Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt und Rückkehrerin Franziska Preuß gewann sie am Donnerstag den Staffel-Wettbewerb mit insgesamt sechs Nachladern vor Frankreich (3,5 Sekunden zurück) und Norwegen (4,5). Schon im Dezember in Polkjuka war das deutsche Damen-Quartett erfolgreich gewesen. Mit dem Männer-Sprint geht es am Freitag in der bayerischen Biathlon-Hochburg ...


Deutsche Biathletinnen gewinnen Staffel in Ruhpolding

➚ nachrichten.de | 12.01.2017 | 15:48
Die deutschen Biathletinnen haben beim Heim-Weltcup in Ruhpolding die Staffel gewonnen und damit ihren zweiten Saisonsieg gefeiert. Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt, Franziska Preuß und Laura Dahlmeier setzten sich vor Frankreich und Weltmeister Norwegen durch. Fünf Wochen vor der WM-Staffel in Hochfilzen untermauerten die Schützlinge von Bundestrainer Gerald Hönig, der Routinier Franziska Hildebrand schonte, ihren Anspruch auf eine WM-Medaille. Die Deutschen leisteten sich sechs Nachlader und hatten nach 4 x 6 Kilometern 3,5 Sekunden Vorsprung auf Frankreich und 4,5 Sekunden auf Norwegen. Für die deutschen Damen war es der erste Sieg in Ruhpolding seit drei Jahren.

Zu Seite: