Ihr Themavom 31.05 – 17.01.2017

T.C. Boyle: Protest gegen alles, was Trump macht

nachrichten.de (dpa) | 15.01.2017 | 14:25

Der amerikanische Autor T.C. Boyle hat die Twitter-Manie des künftigen US-Präsidenten Donald Trump kritisiert. «Das ist eine völlig verrückte Situation. Es kommt einem wie Satire vor, spiegelt aber leider das reale Leben, wie es sich zurzeit in den USA und dem Rest der Welt entwickelt», sagte Boyle («Wassermusik») der «Welt am Sonntag». Die Präsidentschaft Trumps habe noch nicht einmal offiziell angefangen - «und schon geht dieser Wahnsinn weiter, der ja im Wahlkampf kaum noch auszuhalten war», so der Schriftsteller. Boyle (68) hat in den vergangenen Jahren stets die Demokraten unterstützt und sieht jetzt eine breite Gegenbewegung zu Trump entstehen. «Wir werden in den nächsten Jahren gegen alles protestieren, was Trump macht. Wenn sein Wahlsieg irgendetwas Positives bewirken sollte, dann vielleicht, dass sich wie während des Vietnamkriegs eine vielschichtige Protest-Kultur formiert - eine Gegenkultur zu Trump», sagte Boyle

Foto: dpa
Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Donald Trump startet als unbeliebtester Präsident seit Jahrzehnten

➚ rundschau-online.de | 17.01.2017 | 16:03
(Meldung) Trump startet als unbeliebtester Präsident seit Jahrzehnten Washington (dpa) - Donald Trump beginnt seine Amtszeit an diesem Freitag nach einer Umfrage als unbeliebtester Präsident seit ...


Trump: Merkels Flüchtlingspolitik «katastrophaler Fehler»

➚ nachrichten.de | 15.01.2017 | 23:44
Der designierte US-Präsident Donald Trump bewertet die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel als katastrophalen Fehler. «Ich habe große Achtung vor Merkel», sagte Trump der «Bild»-Zeitung. «Aber ich finde, es war sehr unglücklich, was passiert ist.» Deutschland habe «all diese Leute» ins Land gelassen, wo auch immer sie herkamen, sagte Trump. «Sie wissen, dass ich Deutschland liebe, weil mein Vater aus Deutschland stammt, und ich will mich nicht in einer ähnlichen Situation wiederfinden». Die USA würden von seinem ersten Amtstag an auf sichere Grenzen setzen.


Trump droht deutschen Autobauern mit Strafzöllen

➚ tagesschau.de | 15.01.2017 | 23:14
Der designierte US-Präsident Donald Trump hat in einem "Bild"-Interview zu einem Rundumschlag ausgeholt. Die NATO nannte er "obsolet" und Merkels Grenzöffnung einen "äußerst katastrophalen Fehler". ...


Zukünftiger US-Präsident: Trump: Merkel hat mit Grenzöffnung "äußerst katastrophalen Fehler" gemacht

➚ focus.de | 15.01.2017 | 23:02
Der designierte US-Präsident Donald Trump hat die Grenzöffnung in der Flüchtlingskrise durch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als "äußerst katastrophalen Fehler" bezeichnet.


Jetzt twittert Trump gegen US-Bürgerrechtler

➚ rp-online.de | 15.01.2017 | 20:33
In fünf Tagen wird Donald Trump zum neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten vereidigt. Bei seiner Rede zum Wahlsieg versprach er noch, das Volk einen zu wollen - nun greift er eine Legende der US-Bürgerrechtsbewegung an.


Regierung: T.C. Boyle: Protest gegen alles, was Trump macht

➚ focus.de | 15.01.2017 | 14:25
Der amerikanische Autor kann dem Wahlsieg des neuen US-Präsidenten nur nur einen einzigen positiven Aspekt abgewinnen. Er sagt voraus, dass sich eine Gegenkultur zu Trump herausbilden wird.


Mehrheit der Deutschen: Merkel soll bald zu Trump reisen

➚ nachrichten.de | 15.01.2017 | 00:47
Eine Mehrheit der Deutschen will, dass Kanzlerin Angela Merkel möglichst bald zum neuen US-Präsidenten Donald Trump reist. 57 Prozent sprachen sich bei einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für «Bild am Sonntag» dafür aus. 33 Prozent möchten das nicht. 68 Prozent der Deutschen glauben demnach, dass sich die Präsidentschaft Trumps eher negativ auf die deutsch-amerikanischen Beziehungen auswirken wird.

Zu Seite: