Ihr Themavom 11.03 – 20.03.2018   zum Artikel

E.ON und RWE wollen keine Kündigungen

➚ tagesschau.de | 13.03.2018 | 14:03

E.ON und RWE haben Details zur Aufteilung ihrer Geschäftsfelder vorgestellt. Zwar werden durch den Innogy-Deal bei E.ON 5000 Jobs wegfallen - betriebsbedingte Kündigungen soll es aber nicht geben. ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Eon und RWE lassen jahrelange Konkurrenz hinter sich

➚ focus.de | 13.03.2018 | 13:07
Inhalt bereitgestellt von Zu Beginn steht ein Handschlag der beiden Chefs von Deutschlands größten Energiekonzernen: Eon -Chef Johannes Teyssen und sein Gegenüber bei RWE , Rolf Martin Schmitz, ...


Grünes Licht für Zerschlagung von Innogy

➚ rp-online.de | 13.03.2018 | 10:46
Nach nur zwei Jahren wird Innogy Geschichte: Gewerkschaften und Kommunen stimmen der Aufteilung zwischen RWE und Eon zu. Die Börse feiert. 5000 Mitarbeiter fürchten um ihren Job. Von Antje Höning


"Im Interesse einer nachhaltigen Versorgung"

➚ rp-online.de | 13.03.2018 | 10:46
Eon und RWE sehen in der geplanten Aufteilung ihrer Geschäftsfelder eine Stärkung des Energiestandorts Deutschland. Das ließen die beiden Energiekonzerne bei ihrer gemeinsamen Pressekonferenz wissen.


Deal mit RWE stärkt Energiestandort Deutschland

➚ focus.de | 13.03.2018 | 09:37
Inhalt bereitgestellt von Die Energiekonzerne Eon und RWE sehen in der geplanten Aufteilung ihrer Geschäftsfelder eine Stärkung des Energiestandorts Deutschland. „Wir sind überzeugt, dass wir mit ...


Essen: „Industriegeschichte“: Eon und RWE teilen Geschäfte auf

➚ focus.de | 13.03.2018 | 07:53
Inhalt bereitgestellt von Der Konkurrenzkampf zwischen Eon und RWE soll künftig vorbei sein. Die beiden Energieriesen wollen sich aus dem Weg gehen. Ein Deal, der nur Gewinner kenne, versichert ...


5000 Stellen bedroht

➚ tagesschau.de | 12.03.2018 | 21:54
Die Zerschlagung des Energiekonzerns Innogy könnte Tausende Arbeitsstellen kosten. Das kündigt der Energiekonzern E.ON an. Langfristig sollen allerdings neue Arbeitsplätze entstehen. Der ...


Eon baut bis zu 5000 Stellen ab

➚ rp-online.de | 12.03.2018 | 21:29
Die Zerschlagung von Innogy kostet massiv Jobs. Eon rechnet mit dem Abbau von bis zu 5000 Arbeitsplätzen. Kündigungen sind möglich. Von Antje Höning

Zu Seite: