Ihr Themavom 24.05 – 12.01.2017   zum Artikel

Leute: Lars Eidinger glaubt nicht an Geister

➚ focus.de | 12.01.2017 | 08:09

Der deutsche Schauspieler Lars Eidinger ist nicht abergläubisch. Er glaube nicht an fliegende Tassen und spukende Geister, sagte Eidinger in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. „Ich glaube ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Lars Eidinger glaubt nicht an Geister

➚ stuttgarter-nachrichten.de | 12.01.2017 | 08:36
Paris - Der deutsche Schauspieler Lars Eidinger ist nicht abergläubisch. Er glaube nicht an fliegende Tassen und spukende Geister, sagte Eidinger in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. "Ich ...


Lars Eidinger glaubt nicht an Geister

➚ berliner-zeitung.de | 12.01.2017 | 08:15
Paris - Der deutsche Schauspieler Lars Eidinger ist nicht abergläubisch. Er glaube nicht an fliegende Tassen und spukende Geister, sagte Eidinger in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. „Ich ...


Lars Eidinger glaubt nicht an Geister

➚ nachrichten.de | 12.01.2017 | 08:09
Der deutsche Schauspieler Lars Eidinger ist nicht abergläubisch. Er glaube nicht an fliegende Tassen und spukende Geister, sagte Eidinger in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. «Ich glaube aber an eine Form von Spiritualität», erzählte der 40-Jährige. Eidinger spielt in dem Kinofilm «Personal Shopper» des Franzosen Olivier Assayas mit. Das Drama erzählt die Geschichte einer Mode-Kaufberaterin in Paris, die versucht, mit dem Geist ihres verstorbenen Bruders in Kontakt zu treten. Eidinger verkörpert darin einen Journalisten und den Liebhaber einer Top-Designerin. In der Hauptrolle ist die US-Amerikanerin Kristen Stewart («Twilight») zu sehen. Der Film kommt nächste Woche Donnerstag in die Kinos. Eidinger und Stewart drehten beide bereits «Die Wolken von Sils Maria» mit Regisseur Assayas.


Kristen Stewart verrät ihr Geheimrezept gegen Panikattacken

➚ hersfelder-zeitung.de | 08.01.2017 | 17:17
Berlin - Hollywoodstar Kristen Stewart (26, „Twilight“) hat einen Weg gefunden, sich zu erden. „Die einfachste Methode ist schwitzen“, sagte sie dem Wochenendmagazin der „Berliner Morgenpost“.


Patientenschützer fordern mehr Kontrolle gegen Betrug bei Pflege

➚ nachrichten.de | 24.05.2016 | 13:54
Beim Abrechnungsbetrug in der Pflege erhöht sich der Druck auf Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe. Die Deutsche Stiftung Patientenschutz forderte in Berlin bessere Kontrollen und eine effektivere Strafverfolgung. Außerdem sprach sich die Organisation für eine einheitliche Patientennummer für alle Pflegefälle sowie eine komplett elektronische Abrechnung aus. Betrügereien könnten so schneller erkannt werden. «Organisierter Betrug in der Pflege ist nichts Neues», sagte Stiftungs-Vorstand Eugen Brysch.