Ihr Themavom 18.01 – 25.01.2018   zum Artikel

Nur mal eben die GroKo verhindern?

➚ tagesschau.de | 24.01.2018 | 02:40

In der Landesgeschäftsstelle der SPD in Hannover staunen sie. In den 48 Stunden nach dem Parteitag sind allein online fast 160 Mitgliedsanträge eingetroffen. "Das ist in der Tat eine bemerkenswerte ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Heftiges Umfrage-Ergebnis: SPD will lieber Kühnert statt Schulz als Chef

➚ hersfelder-zeitung.de | 25.01.2018 | 16:18
Die SPD sucht nach ihrem Profil - und einem passenden Weg in der GroKo-Frage. Eine Umfrage unter SPD-Mitgliedern zeigt nun ein spannendes Ergebnis.


Andrea Nahles sprach – und rettete damit Martin Schulz

➚ express.de | 24.01.2018 | 22:03
Bonn - Mit Herz und Leidenschaft haben Befürworter und Gegner einer Großen Koalition auf dem SPD-Sonderparteitag um eine Position gerungen. Am Ende entschied sich eine Mehrheit klar für die Aufnahme ...


Schulz vor der Ablösung? Das sagt Juso-Rebell Kühnert bei Lanz

➚ hersfelder-zeitung.de | 24.01.2018 | 11:39
Kaum einer kämpft wie er gegen die Neuauflage der Großen Koalition. Im ZDF-Talk bei Markus Lanz hat Juso-Chef Kevin Kühnert auch Stellung zur Zukunft von Martin Schulz genommen.


Das neue Kraftzentrum der SPD

➚ stuttgarter-zeitung.de | 22.01.2018 | 19:35
Die Union beeindruckte sie bei den Sondierungen mit ihrer Verhandlungsstärke – nun stellen auch immer mehr Sozialdemokraten fest, dass Andrea Nahles zur heimlichen Parteichefin aufgestiegen ist. Aber ist ihre Zeit schon reif?


SPD-Linke werben um GroKo-Gegner: Tritt ein, sag' Nein

➚ focus.de | 22.01.2018 | 16:12
Inhalt bereitgestellt von Nach dem knappen Ja der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union trommeln linke Parteimitglieder für ein Nein der Basis zum nächsten Regierungsbündnis unter Kanzlerin ...


Schulz erlebt sein Waterloo

➚ tagesschau.de | 21.01.2018 | 22:45
Die Schwäche von Martin Schulz wurde offensichtlich: Flehen statt Mitreißen - der SPD-Chef erlebte in Bonn sein Waterloo, meint . Das reicht maximal noch zwei Jahre. Und dann? Eine hat sich unfreiwillig beworben.


Kevin Kühnert (SPD): "Das Problem der SPD ist nicht Martin Schulz"

➚ finanzen.net | 21.01.2018 | 18:51
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ...

Zu Seite: