Ihr Themavom 09.08 – 15.08.2017   zum Artikel

Arbeitnehmer fordern: VW nicht in den Wahlkampf ziehen

➚ waz-online.de | 10.08.2017 | 10:32

Die IG Metall-Vertrauensleute der VW-Standorte haben alle 120.000 Beschäftigten in Deutschland aufgerufen, sich mit ihrer Unterschrift gegen den Missbrauch von Volkswagen als Wahlkampfinstrument zu ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Blessing: „Vorstand muss stempeln gehen“

➚ waz-online.de | 15.08.2017 | 22:00
Raus aus dem Anzug, rein in den Blaumann – Karlheinz Blessing und Bernd Osterloh halfen in der Materialausgabe und beim Werkschutz von VW mit, Hintergrund war eine Wette. Der Personalvorstand und der ...


Wolfsburg/Berlin: VW-Betriebsratschef Osterloh: Debatte über VW teils unfair

➚ focus.de | 13.08.2017 | 09:36
Inhalt bereitgestellt von Taugt die Dieselkrise als Wahlkampfthema? Der VW-Betriebsratschef lehnt das entschieden ab. Er fordert mehr „Sachlichkeit“. Doch auch der Autobranchen-Verband VDA und die ...


Wolfsburg/Berlin: Osterloh: Debatte über VW teils unfair

➚ focus.de | 13.08.2017 | 09:03
Inhalt bereitgestellt von VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh hat seine Kritik an der Nutzung der Dieselkrise als Wahlkampfthema bekräftigt, sieht aber zugleich Lernbedarf bei den Autobauern und ihrem ...


Osterloh: „Wir sollten zur Sachlichkeit zurückkehren“

➚ waz-online.de | 13.08.2017 | 09:00
VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh übt Kritik an der Nutzung der Dieselkrise als Wahlkampfthema, sieht aber zugleich Lernbedarf bei den Autobauern und ihrem Verband. „Kritik an Volkswagen ist völlig ...


Osterloh: „Zukunftspakt“ bei VW kurz vor dem Ziel

➚ waz-online.de | 09.08.2017 | 10:48
Die Volkswagen-Kernmarke VW kommt bei der Umsetzung ihres Sparprogramms „Zukunftspakt“ deutlich schneller voran als geplant. „Der Pakt greift“, betonte VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.