Ihr Themavom 08.11 – 14.11.2016

Schleswig-Holstein verschärft Maßnahmen gegen Vogelgrippe

nachrichten.de (dpa) | 14.11.2016 | 17:04

Schleswig-Holstein verschärft im Kampf gegen die Vogelgrippe die Schutzmaßnahmen. So werden ab Donnerstag auch für kleinere Betriebe mit weniger als 1000 Tiere strenge Anforderungen gelten. In Ställen muss dann zum Beispiel Schutzkleidung inklusive Schuhwerk getragen werden. Transport-Fahrzeuge und -Behältnisse müssen nach jeder Verwendung unmittelbar gereinigt und desinfiziert werden. Hunde und Katzen sind von den Stallungen fernzuhalten. Damit soll verhindert werden, dass sich die Vogelgrippe weiter ausbreitet.

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Wie gefährlich ist die Vogelgrippe für den Menschen?

➚ rp-online.de | 14.11.2016 | 14:13
Eine gefährliche Variante der Vogelgrippe breitet sich in Deutschland aus. In NRW werden deshalb erste Schutzmaßnahmen getroffen. Tatsächlich kann die Krankheit auch auf den Menschen übergehen und ...


Gesundheit: Weitere Fälle von Vogelgrippe am Bodensee

➚ focus.de | 12.11.2016 | 19:46
Nach dem Auftreten der Vogelgrippe am Bodensee haben die Behörden weitere Fälle bestätigt.


30.000 Hühner müssen getötet werden

➚ rp-online.de | 12.11.2016 | 18:32
Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in einem Geflügelbetrieb in Schleswig-Holstein wollten die Behörden am Sonntag mit der Tötung aller 30.000 Hühner der Anlage beginnen.


In Lindau: Behörden-Appell wegen Vogelgrippe: Tote Tiere melden - nicht berühren!

➚ focus.de | 12.11.2016 | 18:24
Nach mehreren Vogelgrippefällen im Landkreis Lindau bittet das Landratsamt die Bürger, tote Tiere umgehend beim Veterinäramt zu melden. Wie eine Behördensprecherin am Samstag mitteilte, ist die ...


Umwelt: Geflügelpest in geschlossener Tierhaltung

➚ focus.de | 12.11.2016 | 14:16
In einer geschlossenen Hühnerhaltungsanlage mit rund 30 000 Tieren im Kreis Schleswig-Flensburg ist Geflügelpest festgestellt worden.


Vogelgrippe: Kreis für Aufstallung

➚ paz-online.de | 12.11.2016 | 14:00
„Aufgrund einer aktuellen Verbreitung der Geflügelpest (HPAIV H5N8) bei Wildvögeln in Polen, Ungarn, Schweiz, Österreich und Deutschland gehen die Tierseuchenfachleute im Friedrich-Löffler-Institut ...


Gesundheit: Appell wegen Vogelgrippe: Tote Tiere melden nicht berühren

➚ focus.de | 12.11.2016 | 13:07
Nach mehreren Vogelgrippefällen im Landkreis Lindau bittet das Landratsamt die Bürger, tote Tiere umgehend beim Veterinäramt zu melden.

Zu Seite: