Ihr Themavom 03.11 – 25.04.2017   zum Artikel

Kreativ sein hilft heilen

➚ med-kolleg.de | 03.11.2016 | 06:45

News vom 03.11.2016 - 03:00 Uhr Baierbrunn : Anmoderationsvorschlag: Hat man Schmerzen schluckt man Medikamente und hofft, dass die helfen und nicht allzu viele Nebenwirkungen haben. Es geht aber ...

Foto: dpa
Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Heilbronner erinnern an Mord an Polizistin Michèle Kiesewetter

➚ rp-online.de | 25.04.2017 | 20:47
Die Polizistin Michèle Kiesewetter ist vor zehn Jahren in Heilbronn erschossen worden. Die Tat wird dem NSU zugerechnet. Am Dienstag erinnerten die Heilbronner an die Tat.


Aufräumen mit Verschwörungstheorien

➚ tagesschau.de | 25.04.2017 | 17:46
Zehn Jahre ist der Mord an der Heilbronner Polizistin Michèle Kiesewetter her. Die Tat, deren Hintergründe nicht abschließend geklärt sind, war am 358. Prozesstag Thema im Münchner NSU-Prozess. Bei ...


Polizistenmord: Die Suche geht weiter

➚ stuttgarter-zeitung.de | 25.04.2017 | 17:41
Zehn Jahre nach dem Mord an Michèle Kiesewetter haben die Familien der NSU-Opfer der Toten gedacht. Pünktlich zum Jahrestag taucht eine neue Spur auf.


Michèle Kiesewetter : Mord an Polizistin bleibt mysteriös

➚ berliner-zeitung.de | 25.04.2017 | 12:06
Eine Fülle von Widersprüchen Und dennoch weist der Polizistenmord von Heilbronn wie keine andere NSU-Tat eine Fülle von Widersprüchen auf, die nicht in das Indizienpuzzle der Bundesanwaltschaft ...


Der Mord an Polizistin Michèle Kiesewetter bleibt rätselhaft

➚ ksta.de | 25.04.2017 | 07:31
Das gleiche Bild wie damals in der letzten Aprilwoche. Sattelschlepper, von denen Holzplanken für den Bierzeltboden abgeladen werden, Wohnwagen der Schausteller, die ersten Fahrgeschäfte im Aufbau. ...


NSU: Behörde prüft Hinweis von Filmemacher

➚ neues-deutschland.de | 24.04.2017 | 21:31
Karlsruhe. Die Bundesanwaltschaft geht einem angeblichen NSU-Schriftzug am Ort des Mordes an der Polizistin Michèle Kiesewetter vor zehn Jahren in Heilbronn nach. Die »Bild«-Zeitung berichtete, der ...


Fall Kiesewetter: Möglicher neuer Spur wird nachgegangen

➚ nachrichten.de | 24.04.2017 | 16:39
Die Bundesanwaltschaft geht zehn Jahre nach dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter einer möglichen neuen Spur nach. Grund ist ein NSU-Schriftzug am Tatort in Heilbronn. Er ist auf TV-Aufnahmen zu sehen, die zwei Tage nach den tödlichen Schüssen der rechtsextremen Terrorzelle NSU entstanden sind. Darüber hatte die «Bild»-Zeitung berichtet. Jahrelang tappten die Ermittler im Mordfall Kiesewetter im Dunkeln. Dass die Heilbronner Bluttat zur Serie von Morden des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) an neun Migranten gehört, stellte sich erst 2011 heraus. Die Bundesanwaltschaft rechnet die Tat den NSU-Terroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt zu. Filmemacher Clemens Riha hat die drei in schwarzer Farbe auf eine Wand geschriebenen Buchstaben - «NSU» - beim Sichten von Archivmaterial des SWR identifiziert. Ein Sprecher des Generalbundesanwalts in Karlsruhe sagte am Montag, der Medienbericht sei bekannt: «Wir werden dem noch nachgehen». Auch der Landtags-Untersuchungsausschuss in Stuttgart will sich mit ...


Bundesanwaltschaft geht NSU-Schriftzug am Tatort nach

➚ stuttgarter-zeitung.de | 24.04.2017 | 13:16
Bei der Produktion eines Dokumentarfilms über den Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter entdeckt ein Filmemacher ein angebliches NSU-Symbol am Tatort. Die Bundesanwaltschaft prüft die neuen Hinweise.

Zu Seite: