Ihr Themavom 28.10 – 17.04.2017   zum Artikel

Sokratis und Bartra zurück in BVB-Startelf

➚ mz-web.de | 16.04.2017 | 03:04

Lissabon - Borussia Dortmund kann das Champions-League-Duell bei Sporting Lissabon mit Sokratis und Marc Bartra bestreiten. Beide zuletzt verletzten Innenverteidiger stehen in der Startelf für das ...

Artikel über die Zeit
Weitere Artikel zu diesem Thema

Steine und Farbbeutel fliegen auf HSV-Bus

➚ stuttgarter-nachrichten.de | 16.04.2017 | 14:54
Vor dem Bundesliga-Derby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV flogen diverse Wurfgeschosse auf den HSV-Bus. Fünf Tage nach den Vorkommnissen von Dortmund.


Trotz Personalmisere: Dortmund feiert 2:1-Sieg in Lissabon

➚ mz-web.de | 16.04.2017 | 05:31
Lissabon - Borussia Dortmund hat seiner enormen Personalmisere getrotzt und einen großen Schritt Richtung Achtelfinale in der Champions League gemacht. Auch ohne neun verletzte Profis gewann der BVB ...


Bericht: Dortmunder Bombe zündete eine Sekunde zu spät

➚ rundschau-online.de | 16.04.2017 | 00:18
Berlin - Die Spieler von Borussia Dortmund sind beim Sprengstoffanschlag auf ihren Mannschaftsbus wohl nur knapp einer größeren Katastrophe entgangen. Wäre die Detonation nur eine Sekunde früher ...


Bericht: Dortmunder Bombe zündete eine Sekunde zu spät

➚ nachrichten.de | 16.04.2017 | 00:07
Die Spieler von Borussia Dortmund sind beim Sprengstoffanschlag auf ihren Mannschaftsbus wohl nur knapp einer größeren Katastrophe entgangen. Wäre die Detonation nur eine Sekunde früher erfolgt, hätte es möglicherweise auch Tote gegeben, berichtet die «Bild am Sonntag» unter Berufung auf Sicherheitskreise. Am Dienstag waren drei Sprengsätze neben dem BVB-Bus explodiert. Fußballprofi Marc Bartra, der hinten rechts saß, sowie ein Polizist wurden teils schwer verletzt. Auf Bildern war zu erkennen, dass die hinterste Scheibe auf der rechten Seite zersplittert war.


BVB-Profi Bartra aus der Klinik entlassen

➚ nachrichten.de | 15.04.2017 | 15:26
Marc Bartra ist vier Tage nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund aus dem Krankenhaus entlassen worden. Der Verein bestätigte über seinen Twitter-Kanal, dass Bartra die Klinik verlassen habe. Bei dem Anschlag waren drei Sprengsätze mit Metallstiften detoniert. Abwehrspieler Bartra wurde schwer an Hand und Arm verletzt und daraufhin operiert. Ein Polizist erlitt ein Knalltrauma und einen Schock. Nach ersten Angaben seines Clubs wird Bartra etwa vier Wochen ausfallen.


BVB-Profi Marc Bartra aus Klinik entlassen

➚ ksta.de | 15.04.2017 | 15:17
Dortmund - Marc Bartra ist vier Tage nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das teilte der BVB am ...


Bartra verlässt vier Tage nach dem Anschlag das Krankenhaus

➚ goal.com | 15.04.2017 | 14:10
Die Ärzte gaben am Samstag grünes Licht und so durfte der Verteidiger von Borussia Dortmund das Krankenhaus nach seiner Operation wieder verlassen.

Zu Seite: